Network News 11/2019

In Berlin hatten wir bereits die ersten Schneeflocken - die Weihnachtszeit naht!

In Berlin hatten wir bereits die ersten Schneeflocken – die Weihnachtszeit naht!

Ein anspruchsvoller Kalendermonat liegt hinter uns! Unsere erste TechJourney nach Israel hat uns extrem positiv überrascht und gab viele Eindrücke und Impulse für unsere weiteren Aktivitäten. Einmal mehr haben wir auch wieder den Kontakt zur Europäischen Commission beim Treffen der European Expert Group on eProcurement (EXEP) aufgenommen und waren Besucher, Vortragende und Aussteller auf der MEDICA, formnext und dem Baumaschinenforum 2019.

Jetzt mit dabei – neue MGA-Mitglieder

­ ­ ­
Vier neue Mitglieder haben sich unserem Netzwerk angeschlossen – wir begrüßen…

Expertants GmbH ist ein Beratungsunternehmen und Inkubator für Start-ups. Für ihr Beratungsgeschäft im medizinischen Sektor werden Prototypen und Produkte bei Dienstleistern gedruckt.

Baker Hughes ist eines der weltweit führenden Erdöl-Service-Unternehmen. Das 1987 gegründete Unternehmen hat seinen Hauptsitz heute in Houston, Texas (USA) und beschäftigt sich nun mit dem 3D-Druck neuer Teile und obsoleter Ersatzteile für sein Betriebssystem.

AMFG bietet die führende Workflow-Automatisierungssoftware für die additive Fertigung. Die Plattform ist eine durchgängige Workflow-Lösung in der Branche, die maschinelle Lerntechnologie integriert, um rationalisierte, automatisierte Fertigungsprozesse zu ermöglichen.

Die University of Derby ist eine öffentliche Universität mit über 300 Bachelorstudiengängen und will verstärkt aktuelle Entwicklungen in der additiven Fertigung mit anderen Bildungseinrichtungen teilen.
­
­
­ ­
­ ­ ­
­

formnext 2019 – ein MGA-Rückblick

­ ­ ­
Gemeinsam mit dem Land Berlin-Brandenburg und Berlin Partner für Wirtschaft und Technologie haben wir auf der formnext 2019 in Frankfurt/M. ausgestellt.

In Halle 11.1 präsentierten wir Exponate unserer Mitglieder und zeigten unsere Pläne sowie aktuellen Stand des IAM Hub Berlin, der sich gut entwickelt.

Wer uns am Stand besucht hab: wir danken Euch für die tollen Gespräche!

Die diesjährige formnext 2019 hatte aus unserer Sicht zwei Schwerpunkte:
DED-Maschinen und neue Maschinenhersteller sowie Lösungen für eine bessere Nachbearbeitung. Wir fanden, alles fühlte sich viel professioneller an und man kann nun sehen, dass sich die Branche von zahlreichen Ideen sich zum Industriecharakter entwickelt hat. Auch immer mehr Nutzer haben die Messehallen mit klaren Signalen und Kaufabsichten gefüllt – das bisherige Nischendasein nimmt zusehend ab.
­
­
­

Share on twitter
share this on Twitter
Share on linkedin
share this on Linkedin
Share on facebook
share this on facebook