Call for formnext Start-up Challenge 2020

Start der formnext Start-up Challenge 2020

Seit Jahren ist die Start-up Challenge eine wesentliche Säule Europas größter Messe für 3D-Druck und Additive Fertigung, die formnext. Nun geht es wieder los!

Innovative und junge Start-ups können sich wieder seit dem 29. Juni 2020 bei der Formnext Start-up Challenge bewerben. Dabei werden Sie nicht nur mit einer kostenfreien Teilnahme gefördert. Vielmehr bietet die formnext zahlreichen Innovatoren eine einzigartige Plattform, sich und seine Konzepte einer Reihe von Investoren, der Presse sowie dem einschlägigen Markt vorzustellen oder den eigenen beruflichen Einstieg in unsere faszinierende Branche zu finden.

Spätestens seit der Corona-Pandemie mit ihren weitgreifenden Konsequenzen für das wirtschaftliche, aber auch gesellschaftliche und private Leben ist das Thema Nachhaltigkeit mehr denn je in den Vordergrund gerückt. In dieser schwierigen Zeit konnte die additive Fertigung vielfach für den einen oder anderen Lichtblick sorgen.

formnext_start-up_challenge_logo

Umso wichtiger ist es, die Wichtigkeit von Nachhaltigkeit im 3D-Druck zu unterstreichen und jene zu motivieren, die in diesem Jahr mit nachhaltigen Ansätzen rund um unsere Gesellschaft, aber auch für unseren Planeten Erde begeistern: sei es mit innovativen Technologie- oder Anwendungskonzepten, einer neu kalibrierten Firmenphilosophie oder einem frischen Blick auf die Wertschöpfungskette.

Die Bewertungen orientieren sich an den 17 Zielen der Vereinten Nationen zur nachhaltigen Entwicklung. Dabei spielen Umweltbelange (z. B. grüne Energie und Ressourcenschonung) und soziale Aspekte (z. B. Bildung und Gleichstellung) eine zentrale Rolle.

Die formnext Start-up Challenge läuft bis zum 04.09.2020. MGA ist mit Stefanie Brickwede aus unserem Netzwerk-Management in der Jury vertreten.

Share on twitter
share this on Twitter
Share on linkedin
share this on Linkedin
Share on facebook
share this on facebook