16.10. – 18.10.2018 – IN(3D)USTRY  in Barcelona

Unser Netzwerk unterstützt die dritte Ausgabe der größten Fachmesse für additive Fertigung im mediterranen Raum als Partner. Dafür erhalten unsere Mitglieder besondere Konditionen. Wenden Sie sich bei Interesse hierzu gerne an Stefanie Brickwede.

IN(3D)USTRY in Barcelona Explore the infinite possibilities of the Additive & Advanced Manufacturing

Robotics, moulds and dies, plastics and new materials will be on display together with 3D printing at the third IN(3D)USTRY fair, titled From Needs to Solutions. The purpose of the event is to promote the use of this technology throughout the industry and, for this reason, this year’s event incorporates new sectors as potential future users of additive manufacturing. Organized by Fira de Barcelona, IN(3D)USTRY will be held from 16 to 18 October in Hall 8 at the Montjuïc venue. The third IN(3D)USTRY fair, titled From Needs to Solutions, extends its influence over the industrial ecosystem by increasing the number of sectors attending. In this regard, the event will feature five thematic areas (advanced manufacturing, moulds and dies, new materials, plastics and 3D printing), based upon which the content of the event will be developed. Thus, within a single space, the event will include several previously absent industries which could potentially employ 3D printing. The advanced manufacturing area will incorporate the field of robotics applied to the industrial sector. The moulds and dies area will explore how 3D printing can contribute to reducing costs in this sub-sector. And the new materials area will address the huge possibilities opening up with the use of innovative plastic and metallic components. The event will be structured around the IN(3D)USTRY Arena, a large area for innovation containing a stage where several representatives of companies which are already applying 3D printing to their production processes will explain their experiences to the visitors. These will be companies in sectors such as aeronautics, health, industry, cars and retail. There will also be an exhibition area displaying numerous examples of parts manufactured by means of this innovative technology, as well as the presence of manufacturers showcasing their latest innovations in the field of cutting-edge printers. Miquel Serrano, the event’s director, declares that “the incorporation of new sectors into this year’s fair will enable us to expand the spectrum of additive manufacturing and view the enormous possibilities offered by this technology in many industrial sectors. By grouping together all the production techniques which complement additive manufacturing we will display the entire production and value chain.” According to Serrano, “three years after its launch, IN(3D)USTRY is now the leading fair in Spain and this year, its third, it will also enable us to establish ourselves as the primary benchmark in Southern Europe.” Barcelona Industry Week IN(3D)USTRY, From Needs to Solutions, forms part of Barcelona Industry Week, which also encompasses the IoT Solutions World Congress, the world’s leading event in the Internet of Things industry, and Healthio, specializing in health and sanitary care technologies. The three events, which share synergies and provide a platform for trade and knowledge in several industrial sectors, will be held from 16 to 18 October at Fira de Barcelona. More: http://www.in3dustry.com/en/2018-edition

10.10.2018 – Berlin Urban Tech Summit

Der Berlin Urban Tech Summit – die Berliner Wirtschaftskonferenz findet in diesem Jahr unter dem Motto „BERLINDUSTRIES lead the way“ statt und stellt die Berliner Industrie an der Schwelle zum digitalen Zeitalter in den Mittelpunkt.

Im Kern geht es um digitale Transformationsprozesse, Robotisierung, aber auch um gesellschaftspolitische Themen wie die Veränderung von Arbeitsplätzen.

Urban Tech-Expertinnen der Industrie treffen CEOs, Politikerinnen sowie Vertreter*innen von Verbänden, Kammern und Gewerkschaften.

Freuen Sie sich auf erstklassige Referent*innen, innovative Präsentationen und interessante Diskussionen.

Weitere Informationen zum Programm und den Speaker*innen finden Sie auf:

www.BerlinUrbanTech.com

Mobility goes Additive wird auf dieser Veranstaltung einen Stand auf der Messe haben.

Bei Interesse zur Unterstützung können Sie uns gerne jederzeit schreiben.

09.10. – 10.10.2018 – Construction Equipment Forum, Hannover

Am 9. und 10. Oktober 2018 veranstaltet das Institut für Produktionsmanagement das Construction Equipment Forum 2018. Das Leitthema der Konferenz mit begleitender Fachausstellung lautet: Baumaschinen der Zukunft: Die Innovationsagenda 2025. Praxisnah adressiert werden die vier Themenfelder

a) alternative Antriebe

b) Digitalisierung der Baustelle

c) Automatisierung und

d) zunehmender Wettbewerb

Gründungspartner der Konferenz ist sind Wacker Neuson Gruppe , die Robert Bosch GmbH und die Ammann Group . Die Konferenz wird die Entscheider von Abnehmern, Anbietern und Zulieferern zusammenbringen, um gemeinsame Themen für die Ausrichtung der Bauindustrie der Zukunft zu diskutieren. In der begleitenden Ausstellung zeigen führende OEMs, Tier-Supplier sowie Technologie- und Softwareprovider ihre Innovationen für die Baumaschinen der Zukunft.

U.a. folgende Entscheider werden mit Redebeiträgen vor Ort dabei sein: Martin Lehner, CEO, Wacker Neuson SE, Klaus Graner, Geschäftsführer, Liebherr-
Components Biberach GmbH, Martin Knoetgen, CEO, SANY Europe, Dr. Anton Demarmels, Head of Technology Management, Ammann Schweiz AG, Dr. Johannes-Joerg Rueger, Präsident des Geschäftsbereichs Commercial Vehicle und Off-Road, Robert Bosch GmbH oder Dr. Markus Schwaderlapp, Senior Vice President Research and Development, Deutz AG.

Zum Konferenzprogramm : Eine Übersicht aller bestätigten Redner inkl. Vortragstitel sowie der weiteren Sessions finden Sie online.

Auf dieser Veranstaltung wird Frau Brickwede als Experte zum Thema 3D Druck von Ersatzteilen an einem Workshop teilnehmen. Mobility goes Additive wird einen Stand auf der Begleitmesse haben.

Mehr zu dem Event finden Sie hier:

https://www.constructionforum.de/

Rabatt:

[is-login]

Anmeldung mit 20% Preisnachlass:

www.constructionforum.de/anmelden/

(Rabattcode: CEF18COOP2 im letzten Schritt
eingeben und bestätigen, korrigierter Preis angezeigt)

[/is-login]

26.09.2018 – Annual Meeting of Mobility goes Additive

Die dritte Ausgabe unseres Annual Meetings wird etwas ganz Besonderes. Wir möchten die Gelegenheit nutzen, mit Ihnen und Euch allen gemeinsam die neuen Räumlichkeiten der Geschäftsstelle von Mobility goes Additive e.V. einzuweihen.
Dazu laden wir am 26. September 2018 auf den Campus des Berliner Marienparks ein!

Es erwartet Sie ein spannendes und abwechslungsreiches Programm:

  • KeyNotes von Sauber Motorsports, Deutsche Bahn AG, aus dem Berliner Senat,
  • Berichte aus den Arbeitspaketen,
  • Vorstellung ausgewählter Projekte,
  • Namhafte Experten als Gäste,
  • Die Möglichkeit, Ihr Unternehmen zu präsentieren.

Und selbstverständlich soll das Netzwerken nicht zu kurz kommen; dafür haben wir großzügige Pausen und eine Abendveranstaltung eingeplant.

Mehr zu unserem Event und zur Buchung von Tickets finden Sie hier:

https://mobilitygoesadditive.com/annual-meeting-2018/

19.09. – 20.09.2018 – Additive Manufacturing in Aerospace – AMA

Unsere Netzwerkpartner des ISEMP an der Universität Bremen richten im September in Bremen die AMA-Conference “Additive Manufacturing in Aerospace” aus.
Fokus 2018: Herausforderungen bei der AM-Serienfertigung

(Unsere Netzwerkmitglieder profitieren bei einer Teilnahme von einem Rabatt von 10%. Wenden Sie sich bei Interesse hierzu gerne an Stefanie Brickwede.)

Additive Manufacturing in Aerospace (AMA) ist eine internationale Konferenz mit integrierter Ausstellung, welche die topaktuellen Entwicklungen der Additiven Fertigung thematisiert. Das Hauptaugenmerk dieser Veranstaltung liegt auf der Luft- und Raumfahrtindustrie; es soll jedoch auch der Austausch mit anderen Industriezweigen (Automotive, Energie, etc.) und den anwendungs-orientierten Forschungseinrichtungen gefördert werden.

2018 liegt der Fokus speziell auf der additiven Serienfertigung von Metallbauteilen. Dabei werden etablierte Methoden wie z.B. Pulverbettverfahren adressiert, sowie auch das Potential prosperierender Verfahren wie beispielsweise “direct metal deposition” behandelt.

Das Programm der AMA 2018 gliedert sich in sechs thematische Schwerpunkte inkl. einer Panel Diskussion:

Mittwoch, 19. September:

Session 1 – Process Chain for AM Serial Production

Session 2 – AM Related Light-weight Design

Session 3 – Part Testing and Quality Assurance

Panel Discussion – Challenges of AM Serial Production

Donnerstag, 20. September:

Session 4 – High Production Rate AM Technologies

Session 5 – Oral Poster Presentations

Session 6 – Data Handling and Simulation-driven Solutions

Weitere Informationen zu dem Programm und zur Konferenz im Allgemeinen finden Sie unter: www.ama-conference.eu